Bergwälder der Alpen

Foto: Dr. E. Pfeuffer/LBV
Foto: Dr. E. Pfeuffer/LBV

 

Durch seine vielfältigen Funktionen für Mensch und Tier, wird er als sehr schützenswert eingestuft und bedarf einer aufwändigen Pflege.

 

Nach Höhenlage ist der Bewuchs in den Wäldern verschieden. Je höher man wandert, desto weniger wächst. Das liegt natürlich daran, dass nicht viele Pflanzen den kalten Bedingungen stand halten. Ab ca. 2000 Höhenmetern ist so gut wie kein Wald mehr zu finden. Hier beherrschen die Sträucher das Landschaftsbild. In diesen verschiedenen Zonen findet man wiederum eine Bandbreite an Tierarten.

 

Der Alpenbergwald ist zum großen Teil ein Schutzwald, da er Lawinen und Steinschläge sowie Überflutungen verhindert.

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION